Sicherheit
und Normen

Die Spielgeräte, die wir Ihnen vorstellen, sind nach dieser Normenreihe vom TÜV SÜD Product-Service geprüft und zertifiziert. Die wichtigsten sicherheitsrelevanten Angaben finden Sie in den Gerätebeschreibungen der herunterladbaren Katalogseiten. Die Grundrisszeichnungen zeigen den Flächenbedarf, bei der Ermittlung des Raumbedarfes ist die beim Spielen genutzte Stand- oder Sitzfläche zu berücksichtigen.

Weitergehende Angaben und detaillierte Zeichnungen stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Die sicherheitstechnischen Anforderungen für Spielplatzgeräte sind im aktuellen Normenwerk der DIN EN 1176 geregelt. Die Normenteile 1176 1-6 richten sich vorwiegend an Spielgerätehersteller, der Teil 1176-7 an den Betreiber.

Die Normen sind in folgende Teile untergliedert:

 

DIN EN 1176 Spielplatzgeräte und Spielplatzböden

  • Teil 1: Allgemeine sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren
  • Teil 2: Anforderungen und Prüfverfahren für Schaukeln
  • Teil 3: Anforderungen und Prüfverfahren für Rutschen
  • Teil 4: Anforderungen und Prüfverfahren für Seilbahnen
  • Teil 5: Anforderungen und Prüfverfahren für Karussells
  • Teil 6: Anforderungen und Prüfverfahren für Wippgeräte
  • Teil 7: Anleitung für Installation, Inspektion, Wartung und Betrieb
  • Teil 10: Anforderungen und Prüfverfahren für vollständig umschlossene Spielgeräte
  • Teil 11: Anforderungen und Prüfverfahren für Raumnetze

 

Erläuterungswerke zur Spielplatzplanung und Spielgerätesicherheit sind im Beuth-Verlag erschienen: "Spielplätze und Freiräume zum Spielen. Ein Handbuch für die Praxis" und "Spielgeräte - Sicherheit auf Europas Spielplätzen"